CAROLINE HEIDER @ WINIARZYK Galerie

Winiarzyk präsentierte die zweite Ausstellung in den neuen Galerieräumlichkeiten der Eschenbachgasse 7. In der ersten Einzelausstellung der jungen Künstlerin Caroline Heider wurden aktuelle Arbeiten, die in den letzten zwei Jahren enstanden sind unter dem Titel „Along the lines“ präsentiert.

Bilder an sich sind körperlos und übertragen sich durch diverse Medien, aber auch durch die BetrachterInnen. Dadurch wird eine Produktion von ständigen Wiederholungen und deren Veränderungrn in Gang gesetzt. Mittels der Methode der Faltung spürt Caroline Heider in serieller Weise der Beziehung von Bildinhalten und ihrer Form nach. Durch einen einfachen Eingriff, das Falten des Trägermaterials, wird das sichtbare Abbild verändert, wodurch es seine Wirkungsweise zur Schau trägt und letztendlich die Bedeutung hinterfragt wird.

Mit Along the lines spielt Caroline Heider auf Vorbilder an. Untersucht wird aber nicht nur die fortlaufende Wiederverarbeitung von kunstgeschichtlichen Sujets durch Werbefotografien, sondern die Kunstproduktion an sich.

(Textquelle: Infoblatt der Ausstellung)

her ARTic impression:

Freunde der Albertina fanden sich zusammen zur Finissage, um sich von der Künstlerin selbst die Arbeiten präsentieren zu lassen. Caroline Heider gab Einblick in ihre Vorbilder, die Verknüpfungen kunstgeschichtlicher und medialer Formen, und zeigte wie sie durch ihren künstlerischen Eingriff zum weiteren Lauf der Entwicklungen durch ihre gesamte Ausstellungsproduktion beitrug.

 

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: