HANS STAUDACHER – The early Works @Hilger BrotKunsthalle

Hans Staudacher ist österreichischer Maler, lebt und arbeitet in Wien. Staudacher erlernte die Malerei im Selbststudium und gilt als der wichtigste österreichische Vertreter des Informel (Sammelbegriff für die Stilrichtungen der abstrakten – im Sinne von nicht-geometrischen, gegenstandslosen – Kunst in den europäischen Nachkriegsjahren, die ihre Ursprünge im Paris der 1940er und 1950er Jahre hat). Seine abstrakten Gemälde sind in einer expressiven Malweise ausgeführt. Kalligrafische Schriftzeichen, Symbole, Notizen, aber auch Fotografien, Kartons und Papiere bindet er collagenartig ein.

her ARTic impression:

Hans Staudacher war bei der Ausstellungseröffnung anwesend, die Besucher erfreuten sich gemeinsam mit dem Künstler seinen 88. Geburtstag zu feiern. Durch die besonders interessante und ungezwungene Art des Malers erhielt man ein zusätzliches Verständnis zum Künstler, was die Authentizität der ausgestellten Werke gleich steigerte. Seine Malerein zeigen eine starke Komplexität im Ausdruck. Der Betrachter findet beim Anblick der Werke kaum Möglichkeiten die Zeichen und Symbole klar zu identifizieren und in Zusammenhang zu bringen. Zudem behilft die abstrakte Betitelung lediglich zur Erkennung der künstlerischen Intention Staudachers.

Die Hilger BrotKunsthalle präsentiert bis 7. März seine frühesten Werke von 1953 bis 1986.

Sehens- und Empfehlenswert für Liebhaber des Informels, der abstrakten Kunst.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: