ALEXANDER JAKHNAGIEV @ Zebra

Die Ausstellung „Reise nach Jerusalem“ zeigt überarbeitete Fotografien des Künstlers Alexander Jakhnagiev in Mischtechnik mit Malerei.
Während seines Aufenthaltes in Jerusalem versuchte Jakhnagiev besonders eindrucksvolle Augenblicke und Stereotype der hochspirituellen Stadt festzuhalten. Ihn beeindruckte vor allem das dichte Zusammenleben drei verschiedener Religionen, Menschen christlichen, orthodoxen und jüdischen Glaubens. Einzelne Fotografien wirken stilistisch allmählich wie Urlaubsfotos. Er fotografierte die Kultur der Stadt, seine Architektur, die Menschen, das Essen, und setzte sich sogar selbst in Szene. Im Gegensatz und gleichzeitig in Symbosie zu den Fotografien steht eine malerische farbig, expressive Akzentuierung. Jakhnagiev, besonders im Bereich der Malerei tätig, präsentiert in der Ausstellung auch einige Werke ohne fotografischen Elemente.

her ARTic impression: 

Alles in allem ein gelungener Versuch für einen Maler sich im Gebiet der Photomontage zu bewegen. Bedingt durch die schwarz-weiße Dekoration war es leider nicht möglich die Autonomie des Bildes hervorzuheben. Eine stäkere Betonung hätten die Werke in einer schlichteren Umgebung gefunden.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: