CARSTEN NICOLAI aka ALVA NOTO – Visuelle Soundcodes

Carsten Nicolai, auch bekannt als Alva Noto, versucht eine Trennung der visuellen Kunstrichtungen und musikalischen Genres zu überwinden, um eine ganzheitliche künstlerische Vorangehensweise zu schaffen.

Seine Kunst fokussiert sich auf eine Interaktion zwischen Kunst und Musik, bezogen auf physische sowie psychische Wahrnehmungsphänome. Beeinflusst durch wissenschaftliche Referenzsysteme bedient sich Nicolai oft mathematischer und kybernetischer Modelle wie Gitter und Codes, integriert jedoch gleichzeitig das Fehlerhafte, den Zufall und sich selbst organisierende Strukturen.

Der Künstler arbeitet gänzlich auf digitaler Basis und verwendet das reine Experiment als Ansatz für seinen Schaffensprozess.
Als Alva Noto experimentierte Carsten Nicolai mit Sound, um seine eigenen Codes von Zeichen und Akkustik und seine persönliche visuelle Symbolik herzustellen. Neben Performances in Clubs und Konzerthallen präsentierte der Künstler seine elektronische Musik und audiovisuellen Darbietungen in Museen wie im Solomon R. Guggenheim Museum in New York, Centre Pompidou in Paris oder Tate Modern in London und stellte bereits bei der documenta X sowie der 49. und 50. Biennale in Venedig aus.

(Fotos via forma und frieze)

Mehr auf carstennicolai.de.

Interview mit Electronicbeats Video: Hans Ulrich Obrist talks to Carsten Nicolai

.

.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: