Posts Tagged ‘ PERFEKT WORLD ’

PERFEKT WORLD „Jesus Christ Super Sale“ @ PERFEKT BOX, MQ

artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-21

„The present age prefers the sign to the thing signified, the copy to the original, fancy to reality, the appearance to the essence… for in these days illusion only is sacred, truth profane.“ – Ludwig Andreas Feuerbach

In time for the final stretch of the Christmas shopping madness PERFEKT WORLD put on their first group exhibition in their new contemporary space PERFEKT BOX at the MQ in Vienna.

An exhibition, a Christmas market, a holy spirited special offer – „Jesus Christ Super Sale“ is an examination of the cultural and commercial phenomenon of Christmas and how it has gone from religious tradition to a celebration of commerce. 10 artists visualize their positions in the form of buyable objects

Artists: Boicut + Zwupp! //  Die Luntisten // Wald & Schwert // Lumpenpack + Mafia // Paul Busk // PERFEKT WORLD // Tobias Held + Michael Tripold (Atzgerei) // Soybot // Nize // Josef Wurm

her ARTic impression:
As usual the art collective PERFEKT WORLD suprises with it’s special kind of criticism and humor by provoking their audience with a mixture of sarcasm and trashy pop-cultural banality. It seems as if they are laughing at this whole Christmas shopping madness by turning the exhibition into a christmas art market itself and at the same time managing to show the biggest spacial and artistic potential with a variety of local artists in this little box.
The exhibition runs till 23.12.2012. Make sure to check it out!

Photos by Dimitri Aschwanden. More on artpjf fb album.

artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-1  artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-3        artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-11

artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-35       artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-18

artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-10       artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-25   artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-28

artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-36      artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-43     artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-48  artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-50    artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-55    artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-59

artpjf_perfektworld@mq_19122012_dimitri-65

Advertisements

PERFEKT COLORTURE by PERFEKT WORLD @ Palais Rasumofsky

Das Künstlerkollektiv PERFEKT WORLD (Interview) lud vergangenen Samstag zur Live-Performance PERFEKT COLORTURE im Palais Rasumofsky in Wien ein. Das Contemporary Rasumofsky Projekt feierte die Hochzeit von Prinz Albert II. von Monaco und Miss Charlene Wittstock.

Mit origineller Snailmail Einladung stürzte ich mich über das mich Erwartende in das Event hinein.

Empfangen von einem Serviceteam im Bauarbeiter-Look betrat ich die weißen Hallen des Palais. Sogleich lernte ich Ricki M. aus Chicago kennen, Assistentin der Fashion Designerin Nora Rieser, die mir voller Euphorie einen Überblick über das Bevorstehende gab. Zusammen designten sie die „Leinwand-Kleider und -Anzüge“ der Models für das Live-Painting von Perfekt World. Hierbei ging es um eine Verschmelzung von Kunst und Mode, wobei die Models als lebendige Leinwände dienten.

Die Performance an sich, welche von einer originellen und äußerst dramatischen Musikgestaltung (DJ sursound) begleitet war, dauerte 45 Minuten. Die Models rührten sich kaum, wirkten eher wie Skulpturen. Ganz im Stil von Perfekt World wurden die Kleider und Anzüge mit viel Neonfarben, Schriftzügen und ironischen Motiven der Popkultur bemalt.

her ARTic impression:

Ein abwechslungsreiches und ausgefallenes Kunstgeschehen in toller Location.

PERFEKT DEVICE [my turn]

…Und mein Wunsch wurde auch erfüllt – ein schöner roter artpjf Punkt.

PERFEKT DEVICE ist gerade on air – www.perfektdevice.com/live! Be part of the art!

PERFEKT DEVICE [impression]

Gerade habe ich eine Mail von einem sehr begeisterten Teilnehmer des Projekts PERFEKT DEVICE, ein Crowdsourced Painting Projekt von Perfekt World, erhalten. Für ihn bedeutet das Om-Zeichen sehr viel: eine Energie zum Weitermachen und Weiterglauben. Die Idee Teil einer gesamten Arbeit zu sein, fand er besonders originell – lediglich hätte er sich gewünscht, dass mehr Zeit in einzelne Werke investiert worden wäre.

Der Countdown für das nächste Painting läuft! Mehr auf perfektdevice.com.

PERFEKT DEVICE by PERFEKT WORLD

PERFEKT WORLD sind ein kreatives Kollektiv aus Wien und starten ab morgen ein Crowdsourced Painting. Dabei werden sie die temporäre Fassade am Palais Rasomufosky während der Umbauphase gestalten und legen die Pinsel und Spraydosen in die Hand des Publikums. Sie sprayen und malen, und über ein Interface auf einer Website können Menschen aus der ganzen Welt ihnen sagen was gemalt werden soll und ihnen via Kamera dabei auch zusehen.

PERFEKT WORLD baut in London, Barcelona, Paris und Berlin Terminals auf, die auch als Interface dienen und gleichzeitig die Bilder aus Wien vorort in den urbanen Raum projezieren. Das Ganze passiert bei der WOW NOW in Shoreditch, bei der OFFF in Barcelona, in Paris und Berlin.

Mehr dazu auf perfektdevice.com – Countdown läuft!

artpjf Interview & Studiovisit PERFEKT WORLD

PERFEKT DEVICE is a project by the Vienna-based creative collective, PERFEKT WORLD. It’s remixing urban art, action painting and social networks into a  live performance in public space. The artists are invited to design a building site cover in front of Palais Rasumofsky in Vienna’s 3rd district.
For two weeks in June, the artists will paint the wall but the brush is in the hands of the public. Through an online interface on www.perfektdevice.com participants around the world are invited to command the artists on what to paint, watch them live and become part of the art.

A team will travel with a terminal bringing the online interface to the crowds. They travel to London’s WOW NOW exhibition, followed by Paris, Barcelona and Berlin. Next to the terminals the unfolding live picture will be projected onto the immediate surroundings, bringing the action back to the people and into the urban landscape of those cities.

The crowd-sourced painting combines a variety of art forms to reflect developments in society, particularly the influence of the internet on all aspects of life. It uses technology to reach out to the wider public, democratizing the creative process and creating a more immediate conversation between the artists, the viewers who turn into artists, and extending painting. The idea is being spread across the digital community, playing with the forces of social networks that have impacted society, provoking a discourse in a contemporary context. As with online votings, casting competitions, user-generated content, viewers are empowered to participate. Their creativity is being channeled back through the hands of the PERFEKT WORLD onto the canvas, the focal point of the project. The finished thirty meter wall will become part of the well known contemporary art collection of Palais Rasumofsky.

Invite people to co-create by sharing www.perfektdevice.com with your online community. PERFEKT DEVICE kicks off on June 1st 2011 with the opening of the WOW NOW exhibition in London, UK.
The vision is for people from different parts of the globe to contribute, each adding their thoughts, cultural considerations, aesthetics to create a piece speaking the universal language of the world.

Interview & Studiovisit PERFEKT WORLD

PERFEKT WORLD ist ein zeitgenössisches Künstlerkollektiv. Bestehend aus vier Mitglieder produziert die Künstler-Gemeinschaft den Charakter einer Boygroup und setzt sich zumeist auf ironische Weise mit Themen wie Kommerz und Klischee auseinander. PERFEKT WORLD hat den Anspruch, eine makellose, von jeglichem Realismus abweichende „perfekte Welt“ zu erschaffen und kritisiert gleichzeitig den Gedanken einer Realutopie. Neonlicht, Goldrausch, Totenkopf und High-School Clique sind paar Stichworte zu ihrem kreativen Schaffen.


Studiovisit und Interview mit PERFEKT WORLD

artpjf: Was ist eure Perfekt World und wie definiert ihr Perfektion?

P.W.: Unsere Definition ist PERFEKT WORLD, KONTEMPORARY KREATION KOLLEKTIVE. Ohne Fehler gäbe es keine Perfektion. Diese Erkenntnis ist unserem Namen eingeschrieben. Wir werden dem höchsten Anspruch kompromisslos gerecht und scheitern im selben Atemzug.

artpjf: Woher nehmt ihr eure Inspiration?

P.W.: Aus dem Leben, dem Schönen und dem Hässlichen, aus der Kunstgeschichte und Fiktion. Kurzum aus allem innerhalb und außerhalb unserer Haut.

artpjf: Welche Rolle spielt der öffentliche Zugang zu eurer Kunst im Gesamtkonzept von PERFEKT WORLD?

P.W: Der Aspekt der öffentlichen Zugänglichkeit unserer Arbeiten ist ein zentraler. Wir versuchen in jeglicher medialer Form Zugang zu unserer Kunst zu ermöglichen, sei es durch das Internet, Kunst im institutionalisierten Raum oder der Street Art.

artpjf: Was ist eure Meinung zu Street Art in Galerien?

P.W.: Wir haben die österreichische Urban Art Szene mitgeprägt und erlebt wie Street Art mainstreamtauglich geworden ist. Dieser Prozess war unserer ersten Einzelausstellung gewidmet. 2009 stellten wir in der Galerie INOPERAbLE in Wien unter dem Titel „M.P.C.A.P.G – Modern Painting, Commercial Art, and Post Graffiti“ aus. Tragend war auch eine ironische Auseinandersetzung mit Konventionen des Ausstellungswesens.

artpjf: Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden um bei PERFEKT WORLD fünftes Mitglied zu werden? Wie funktioniert eure Zusammenarbeit?

P.W.: Unser Kollektiv befindet sich in einer ständigen Entwicklung. Kolaborative Techniken spielen hier eine große Rolle. Es ist uns wichtig konsens- und diskursfähig zu sein, was wir auch als eine Grundvoraussetzung gemeinschaftlichen Kreierens halten. Beim Erstellen eines Werkes bedienen wir uns verschiedenster Herangehensweisen, von absoluter Freiheit bis zum konsequent abgehandelten Konzept. Große Teile unserer Arbeit bestehen aus Gesprächen bei denen sich Gedankenüberlagerungen im gleichen Maße wie zu lösende, komplementäre Ansichten ergeben. Wärend eines malerischen Prozesses beispielsweise kommt es vor, dass die Kommunikation innerhalb der Gruppe soweit geschärft ist, dass ein Blick genügt um zu wissen was als Nächstes passieren muss – und wo die Grenzen liegen.

artpjf: „Gute Künstler kopieren, große Künstler stehlen“ (Picasso). Was haltet ihr von diesem Zitat?

P.W.: Das deckt sich sehr gut mit unserem Verständnis zeitgenössischer Kunstproduktion, denn unsere Kunst ist eine Kombination verschiedener Einflüsse. Ständiges Entwickeln und Miteinbeziehen möglichst aller tragenden Faktoren ist uns wichtig. Das bedeutet, dass wir an einen wachsenden Kreislauf glauben. Ohne Wiederaufgreifen, Sampling und Kombinieren von schon Dagewesenem ist ein solcher Kreislauf nicht möglich.

artpjf: Welchen berühmten Persönlichkeiten könnte man den einzelnen Mitgliedern von PERFEKT WORLD zuordnen?

P.W.: New Kids On The Block neu besetzt durch Orlando Bloom, Matthew McConaughey Colin Farrell und Ashton Kutcher.

artpjf: Zu guter letzt, sind weitere Projekte geplant? Und wenn ja, welche?

P.W.: PERFEKT WORLD